Moringa

Moringa oleifera

Die nährstoffreichste Pflanze der Welt

Moringa-Baeume-Garten.jpgDie Pflanze stammt ursprünglich aus Nordindien (Himalayagebiet). Sie wächst in bester Qualität inzwischen auch auf Teneriffa, woher wir sie beziehen. Auf den Bio-Plantagen des MorinagaGarden wächst der Moringa oleifera innerhalb eines Jahres an die 8 Meter in die Höhe.
Der Moringa ist ein sehr schnell wachsendes Bennussgewächs (=Meerrettichbaum) und gehört zu den wertvollsten Gewächsen der Erde: man kann von der Wurzel, bis zu den Samen, Früchten, Blüten und Blättern alles verwenden.

Das Laubwerk besitzt eine einzigartig ausgewogene Nährstoffdichte - mit großen Mengen an bioverfügbaren Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen, Aminosäuren und Antioxidantien. 100g Moringa enthalten 46 Antioxidantien mit bis zu 75.000 ORAC-Einheiten (ORAC=ist die Fähigkeit zur Absorbierung der freien Radikale).

In den Blättern des Moringa-Baumes sind sämtliche lebenswichtige Amino- und Fettsäuren, Vitamine und Mineralstoffe enthalten, die einen höheren Anteil aufweisen als alle bekannten Gemüsesorten. In der ayurvedischen Medizin ist die Heilkraft schon seit Jahrtausenden bekannt. Auch in der afrikanischen und asiatischen Welt ist  die Pflanze schon sehr lange im erfolgreichen Einsatz.

Wir können Blattschnitt als Tee, das Blattpulver pur oder in Getränken zu uns nehmen, nur wenige Gramm decken für Mensch (und Tier) den täglichen Bedarf.

Wenn Sie Moringa Produkte  kaufen möchten, bitte um vorherige telefonische Anfrage unter 0664/24 154 62 oder sie bestellen direkt mit folgendem Link:

http://www.moringagarden.eu/kuerbis   


 

Moringa-Schoten.jpg

Rezept für ein hochwertiges Frühstücksgetränk mit Moringa - Grüner Smoothie

1 zerteilte Banane/Avocado, 3 vorher eingeweichte Trockenmarillen oder Honig, ca 350 ml hochwertigen Fruchtsaft, Milch, Milch-Ersatz oder kaltes Wasser, ½ -1 Teelöffel Moringapulver und ein paar Eiswürfel, wahlweise auch 1 Handvoll Salat, Babyspinat oder Wildkräuter.
Alles auf hoher Stufe in einem Standmixer kurz durch mixen.

Achtung: Es soll kalt sein, damit es schön "smoothig" wird und es darf nicht zu lang gemixt werden! Weitere Zugaben können nach Belieben variiert werden.